Henna Tattoo selbst machen? Es ist so einfach

In diesem Artikel werden wir uns mit dem Thema Henna Tattoos beschäftigen. Wir werden erfahren, was ein Henna Tattoo ist, wie lange es hält und wo man es kaufen kann. Außerdem bekommst du eine Anleitung, wie du dir selbst ein Henna Tattoo machen kannst und ein paar Tipps, damit das Tattoo schön aussieht.

Henna Brows Anleitung
Hier erfahren Sie, wie Sie Henna Brows zu Hause selbst machen können.
Check out this recipe

Was ist ein Henna Tattoo?

Ein Henna Tattoo ist ein temporäres Tattoo, das mit Hennapaste auf die Haut aufgetragen wird. Die Farbe der Paste hängt von der Zusammensetzung ab und kann dunkelbraun bis schwarz sein. Die Paste wird aus den getrockneten Blättern und Zweigen der Hennapflanze hergestellt und enthält natürliche Farbstoffe. Außer Henna Tattoos gibt es auch Henna Brows, der neuste Trend, seine Augenbrauen zu verdichten.

Henna Tattoo selbst machen

Wo kann man Henna Farben kaufen?

Henna ist in jedem gut sortierten Drogeriemarkt erhältlich oder online über verschiedene Shops wie Amazon* bestellbar. Die Paste gibt es als Pulver oder fertig angerührt in Töpfen. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Paste keine chemischen Zusatzstoffe enthält und möglichst frisch ist.

Anleitung zum Malen eines Henna-Tattoos für zu Hause

Traditionell werden Henna-Tattoos an den Händen oder Füßen angebracht, da diese Körperstellen großporig und gut durchblutet sind, wodurch die Farbe besser aufgenommen werden kann. Dadurch erscheint das Tattoo auf anderen Hautpartien blasser.

Henna Tattoo Anleitung

Materialien: Was braucht man, um ein Henna-Tattoo selber zu machen?

Das Zeichnen eines Henna-Tattoos ist einfach und Sie benötigen nur wenige Werkzeuge, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

  • Eine pulverisierte Form von Hennafarbe, die speziell für Tätowierungen verwendet wird, da Hennapulver für Haare gröber ist und nicht für feinere Muster geeignet ist.
  • Malvorlage (Schablonen)
  • Wenn Sie das Muster freihändig zeichnen möchten, verwenden Sie eine Bleistiftskizze.
  • Feiner Pinsel oder Spritze zum Zeichnen.
  • Wasser
  • Wattestäbchen, Zahnstocher und Wattepads
  • Olivenöl oder Bodylotion
  • Eine gewisse Begabung.

Wenn Sie eine gebrauchsfertige Paste verwenden, liegen der Tube meist mehrere Aufsätze unterschiedlicher Stärke bei. Dieses Zubehör wird als Malwerkzeug und anstelle von Pinseln verwendet. Achten Sie jedoch auf die Inhaltsstoffe dieser Balsame und überprüfen Sie die Verpackung, um sicherzustellen, dass sie wirklich nur natürliches Henna enthält! Denn vielen Farbstoffen werden Problemstoffe oder Farbstoffe P-Phenylendiamin zugesetzt, um die Farbe zu verstärken. Doch der Farbstoff, kurz PPD, kann einen unangenehmen Juckreiz oder Hautausschlag verursachen.

Schritt für Schritt – Henna Tattoo zeichnen

Drucken Pinnen
Nach der Trocknungszeit kannst du das Tattoo noch mit Öl einreiben und abdecken, um es vor dem Duschen oder Baden zu schützen. Am besten lässt du das Tattoo über Nacht trocknen und entfernst es am nächsten Morgen mit lauwarmem Wasser vorsichtig ab. Nun hast du ein schönes Henna Tattoo!

Henna-Tattoo

Anleitung zum Malen eines Henna-Tattoos für zu Hause
10 Min.
30 Min.
Trocknung2 Stdn.
2 Stdn. 40 Min.
: Kosmetik
: traditionell
: einfach, Kosmetik
Kosten: 10 Euro

Zubehör

  • 1 Schüssel klein
  • Handschuhe
  • Schürze optional
  • Schablone mit fertigen Motiven
  • Pinsel fein
  • Stift Zum Skizzieren, wenn Sie das Muster freihändig zeichnen möchten.
  • Wattestäbchen
  • Zahnstocher
  • Wattepads

Zutaten

  • 1 Stück Henna-Farbe In Pulverform speziell für Tattoos, da Hennapulver für Haare gröber ist und sich nicht für feine Muster eignet
  • Wasser
  • Olivenöl oder Bodylotion

Anleitungen

  • Zuerst den zu bearbeitenden Körperteil reinigen, um fettige Rückstände zu entfernen. So stellst du sicher, dass kein Schmutz oder Fettfilm das fertige Tattoo beschädigt.
  • Anschließend muss die Hautpartie getrocknet werden, damit die Farbe gleichmäßig aufgetragen werden kann.
  • Wenn du nicht sehr gut zeichnen kannst oder gerade erst mit Tattoos anfängst, solltest du eine Schablone verwenden. Lege die Schablone so gleichmäßig wie möglich auf die Haut, damit das Ergebnis überall auf der Haut gleich ist!
  • Wenn du ein Pulver verwendest (statt, einer fertigen Paste), mische es in einer Schüssel mit etwas warmem Wasser, um eine cremige Paste zu erhalten!
  • Die freien Flächen der Schablone werden nun gleichmäßig mit der angemischten Hennafarbe bestrichen. Damit Henna auf der Haut nicht zu schnell austrocknet, sollte es beim Malen immer leicht angefeuchtet werden. Denn wenn das Henna zu trocken ist, färbt es die Haut nicht. Am besten mit einem Wattepad anfeuchten!
  • Wenn du fertig bist, ziehe die Schablone vorsichtig ab.
  • Lasse das Henna einige Stunden einwirken, bis die Paste zerbröckelt! Je länger die Einwirkzeit, desto kräftiger und schöner wird dein Tattoo. Um es so lange wie möglich feucht zu halten, kannst du es in handelsübliche Plastikfolie einwickeln.
  • Nachdem die Paste vollständig entfernt ist, entferne vorsichtig alle verbleibenden Rückstände mit einer Körperlotion oder einem pflegenden Öl. Dadurch wird auch die Haut weich und das Henna-Tattoo hält länger. Die Farbe wird in den nächsten 24 bis 48 Stunden leicht dunkler.

Notizen

Nach der Trocknungszeit kannst du das Tattoo noch mit Öl einreiben und abdecken, um es vor dem Duschen oder Baden zu schützen. Am besten lässt du das Tattoo über Nacht trocknen und entfernst es am nächsten Morgen mit lauwarmem Wasser vorsichtig ab. Nun hast du ein schönes Henna Tattoo!

Tipps für ein schönes Henna Tattoo

Um ein schönes Henna Tattoo zu bekommen, gibt es ein paar Dinge zu beachten:

  • Die Paste sollte möglichst frisch sein und keine chemischen Zusatzstoffe enthalten.
  • Je länger die Paste auf der Haut ist, desto dunkler wird das Tattoo später sein.
  • Um das Tattoo so lange wie möglich zu erhalten, sollte man es vor dem Duschen oder Baden mit Öl einreiben und nicht mit Seife waschen.
  • Beim Aufbringen der Paste solltest du dir Zeit nehmen und sorgfältig vorgehen, damit das Ergebnis gut aussieht.
  • Falls du unter Allergien leidest, solltest du vorher testen, ob du auf die Inhaltsstoffe der Pasta reagierst.
Henna Tattoo Schritt für Schritt erklärt.

Wie lange hält ein Henna Tattoo?

Ein Henna Tattoo hält in der Regel zwischen zwei und vier Wochen, je nachdem, wie gut die Paste auf die Haut aufgetragen wurde und wie sorgfältig sie entfernt wurde. Um das Tattoo so lange wie möglich zu erhalten, sollte man es vor dem Duschen oder Baden mit Öl einreiben und nicht mit Seife waschen.

Fazit

Henna-Tattoos sind eine großartige Möglichkeit, Ihrem Look vorübergehend etwas Flair zu verleihen, ohne sich auf ein dauerhaftes Tattoo festlegen zu müssen. Sie sind relativ einfach zu Hause selbst herzustellen und können bei richtiger Pflege zwischen zwei und vier Wochen halten. Achten Sie beim Kauf von Hennapaste unbedingt darauf, dass sie frisch ist und keine chemischen Zusätze enthält. Befolgen Sie die obigen Anweisungen, um Tipps zu erhalten, wie Sie Ihr eigenes wunderschönes Henna-Tattoo erstellen können!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating