Kokosöl für Tattoo – Wie es deine Haut schützt und pflegt

Kokosöl ist ein Öl, das aus der Frucht des Kokospalmenbaums gewonnen wird. Es ist sehr reich an gesättigten Fettsäuren und hat viele nützliche Eigenschaften für die Gesundheit. Kokosöl kann verwendet werden, um die Haut, Haare, Nägel und Zähne zu pflegen. Kokosöl eignet sich auch hervorragend für die Tattoo-Pflege.

Was ist Kokosöl?

Kokosöl besteht zu etwa 90% aus gesättigten Fettsäuren und ist daher sehr stabil und haltbar. Es hat einen hohen Rauchpunkt von etwa 200°C und ist daher ideal für die Pflege von Haut und Haar. Kokosöl ist reich an Vitamin E und K, sowie an Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Phosphor.

Kokosöl für die Haut

Kokosöl ist sehr gut für die Hautpflege geeignet. Es pflegt die Haut intensiv und macht sie weich, falten frei und geschmeidig. Kokosöl kann auch bei Hauterkrankungen wie Ekzemen oder Psoriasis helfen. Das Öl zieht schnell in die Haut ein und hinterlässt keinen Fettfilm Ideal in der Handpflege.

Tattoo Pflege mit Kokosöl

Kokosöl für Tattoo - Wie es deine Haut schützt und pflegt
Kokosöl für Tattoo – Wie es deine Haut schützt und pflegt

Kokosöl ist auch eine geeignete Zutat für Tattoo-Cremes. Wie Sheabutter ist es ein Naturprodukt. Kokosöl ist ein uralter Haut- und Haarconditioner. Es ist nicht nur antibakteriell, sondern kann, da es mehrere gesättigte Fettsäuren enthält, die Farbe von Haut und Tätowierungen strahlen. Die Wirkung leuchtender Farben zeigt sich nicht nur bei der Behandlung frischer Tattoos mit Kokosöl, sondern auch bei älteren Kunstwerken.

Wie oft sollte Kokosöl auf Tattoos aufgetragen werden?

Tupfe das Tattoo nach dem Waschen leicht mit einem fusselfreien Handtuch ab und trage dann Kokosöl in einer dünnen Schicht auf, damit die Haut nicht anschwillt. Von nun an musst du Tattoo-Creme mindestens zweimal täglich auftragen und vorher immer auswaschen.

Tipp: Das Kokosöl erst 72 Stunden nach dem Tätowieren auftragen.

Kokosöl ist ebenfalls sehr gut für die Haarpflege geeignet. Es pflegt die Haare intensiv und macht sie weich und glänzend. Kokosöl kann auch bei Kopfhauterkrankungen wie Schuppen oder Seborrhoe helfen. Das Öl zieht schnell in die Haare ein und hinterlässt keinen Fettfilm.

Kokosöl für die Nägel

Kokosöl ist auch sehr gut für die Nagelpflege geeignet. Es pflegt die Nägel intensiv und macht sie stark und gesund. Kokosöl kann auch bei Nagelerkrankungen wie Nagelpilz oder Nagelpsoriasis helfen. Das Öl zieht schnell in die Nägel ein und hinterlässt keinen Fettfilm.

Kokosöl Handcreme selber machen
Für Deine Creme brauchst Du nur wenige Rohstoffe. Für eine reichhaltige Handcreme verwendest Du am besten Zutaten in Bio-Qualität.
Check out this recipe

Kokosöl für die Zähne

Kokosöl ist auch sehr gut für die Zahnpflege geeignet. Es pflegt die Zähne intensiv und macht sie stark und gesund. Kokosöl kann auch bei Zahnerkrankungen wie Karies oder Parodontose helfen. Das Öl zieht schnell in die Zähne ein und hinterlässt keinen Fettfilm.

Fazit

Kokosöl ist ein sehr nützliches Öl mit vielen positiven Eigenschaften für die Gesundheit. Es ist sehr gut für die Haut-, Haar-, Nagel- und Zahnpflege geeignet und kann auch bei Haut-, Haar-, Nagel- und Zahnerkrankungen helfen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Schreibe einen Kommentar