Omega 3 – ist das wohl wertvollste Fett für eine gesunde Ernährung

Für Deine gesunde Ernährung benötigst Du Produkte mit Omega 3. Hierbei handelt es sich um mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die essenziell sind. Das bedeutet: Der Organismus braucht sie, kann sie aber nicht selbst synthetisieren. Er muss sie also zuführen. Das gelingt über die Nahrung und unter anderem über Produkte arktischen Fischöl.

Welche Omega-3-Fettsäuren gibt es?

Zu diesen Fettsäuren zählen EPA (Eicosapentaensäure), DHA (Docosahexaensäure) und ALA (Alpha-Linolensäure). Letztere muss der Körper noch in EPA und DHA umwandeln. Die gesättigten Omega-3-Fettsäuren sind in vielen tierischen Lebensmitteln enthalten, darunter wie Wurst, Palm- und Kokosfett, sowie Butter, aber besonders stark in Fischöl von Kaltwasserfischen und auch in Krillöl oder speziellen Mikroalgen. Die Kaltwasserfische gelten als ergiebigste Quelle für diese Fettsäuren, so unter anderem

  • Hering,
  • Makrele,
  • Lachs und Kabeljau sowie
  • Thunfisch.

Entweder Du nimmst ein Omega 3 Nahrungsergänzungsprodukte zu Dir oder musst pro Woche rund 200 g von diesen Fischen essen. Das ist natürlich auch zu empfehlen, aber nicht immer gewollt. Omega-3-Fischöl schmeckt gut und lässt sich vielfältig in Deiner Ernährung einsetzen. Außerdem enthalten einige Fischöle Vitamin D, das wiederum sehr wichtig für unsere Ernährung ist: Es fördert unsere Knochenstammzellen und regelt die Kalziumaufnahme. Mit Vitamin D erhalten wir starke Zähne und Knochen. Man schreibt dem Vitamin D auch folgende Wirkungen zu:

  • Stärkung des Immunsystems
  • Abwehr von Krankheitserregern
  • Hemmung überschießender Immunreaktionen
  • Kräftigung der Muskulatur
  • Schutzwirkung für Nervenzellen
  • Stärkung des kardiovaskulären Systems
  • Verringerung von Gefäßerkrankungen
  • Schutz vor Rachitis

Das Vitamin D eine positive Wirkung auf unsere Psyche hat, ist allgemein bekannt. Es wird durch Sonnenlicht besser gebildet, daher sollen wir uns bei schönem Wetter in der Natur aufhalten. Ein arktisches Fischöl enthält ebenfalls reichlich Vitamin D.

Meine Empfehlung: Omega 3 von Arctic Blue

Fischöl

Arctic Blue stellt zu 100 % MSC-zertifiziertes Fischöl her. Die Basis sind die arktischen Wildfische Lachs und Kabeljau. Sie stammen aus in arktischen Gewässern. Der Fischfang erfolgt garantiert nachhaltig in der norwegischen Barentssee. Gleich vor Ort werden die Fische verarbeitet, um das wertvolle Fischöl zu gewinnen. Es ist unglaublich schmackhaft! Du willst Dich selbst überzeugen? Dann teste jetzt das neu in Deutschland erhältliche Omega-3-Fischöl mit dem wertvollen Vitamin D und einem MSC-Qualitätssiegel. Du erhältst von mir ein unglaubliches Startangebot von 10 % Rabatt. Gib hierfür einfach den Rabattcode ARCTICBLUE4U ein. Du kannst das Fischöl hier kaufen.

Du bist Veganerin oder Vegetarierin?

Dann möchte Dir besonders empfehlen! Probiere das alternative veganes Algenöl mit Omega 3 und vielen weiteren wertvollen Inhaltsstoffen aus!

Worauf legt Arctic Blue den größten Wert?

Nachhaltiges Fischöl

Bei Arctic Blue kommt es auf Geschmack und Frische an. Doch auch die Nachhaltigkeit beim Fischfang und der Fischverarbeitung hat oberste Priorität. Meere dürfen nicht überfischt werden, bei der Verarbeitung von Fischen soll so gut wie kein Abfall entstehen. Das gefällt mit persönlich sehr an der Firma Arctic Blue. Und verantwortungsbewusste, umweltfreundliche Verbraucher wissen, dass an Arctic Blue zu schätzen.

Wenn Du Dich persönlich von den Produkten überzeugen willst, erhältst Du eine Flasche mit 250 ml arktischem Fischöl und Informationsmaterial sowie 10 % Rabatt, wenn Du den Code (siehe oben) bei Deiner Bestellung angibst. Bestelle jetzt und profitiere von

  • 100 % pur,
  • 100 % nachhaltig und
  • 100 % frisch!

Erst seit April 2020 gibt es das arktische Fischöl von Arctic Blue in Deutschland! Der Hersteller hat extra dafür vor wenigen Tagen seinen deutschsprachigen Shop gelauncht!

Omega-3-Fettsäuren im arktischen Fisch

Der arktische Fisch ist besonders reich an den wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Man findet sie auch in bestimmten Ölen, so etwa in Leinsamen- und Walnussöl. Pflanzen enthalten die ungesättigten essenziellen Fettsäuren ebenfalls. Dazu gehören Algen, Avocados und grünes Blattgemüse.

Allerdings bedingt die Aufnahme aus Pflanzen hohe Verzehrmengen. Daher wählen nicht-vegane Verbraucherinnen gern als Grundlage Fisch sowie Krusten- und Schalentiere. Fischeier enthalten übrigens auch EPA- und DHA-Säuren. Die Fische holen sich wiederum die Omega-3-Fettsäuren aus den Algen. Sie können den lebensnotwendigen Baustein ebenso wie wir Menschen nicht selbst in ihrem Organismus produzieren.

Warum ist Arctic Blue als Nahrungsergänzung so wertvoll?

Omega-3-Fettsäuren im arktischen Fisch

Natürlich können wir die Omega-3-Fettsäuren auch mit bloßer Ernährung zuführen. Doch vielfach genügt die Aufnahme aus der Nahrung nicht. Das liegt daran, dass der menschliche Körper pflanzlichen ALA-Fettsäuren nur geringfügig in EPA- und DHA-Fettsäuren umwandeln kann. Du müsstest sehr große Mengen an tierischen oder pflanzlichen Produkten mit Omega-3-Fettsäuren essen, um Deinen Tagesbedarf zu decken. Das schaffen viele Menschen nicht – mangels ausreichender Kenntnis über den Tagesbedarf und auch, weil sie die betreffenden Nahrungsmittel nicht in so großen Mengen essen möchten. Die zusätzliche Aufnahme über des Fischöl von Arctic Blue deckt jedoch den Tagesbedarf. Eine Überdosis ist dabei natürlich nicht zu befürchten: Der Körper nimmt genau die benötigte Menge an Omega-3-Fettsäuren auf, den Rest scheidet er schadlos aus.

Das hatte ich nicht erwartet?

Da ich schon einige Öle mit Omega 3 ausprobiert habe und auch Fischöle bei uns zuhause sehr gerne in der Küche benutzt werden. Kenne ich so einige traurige Geschmacksrichtungen vor allem im Nachgeschmack, war ich des Öfteren enttäuscht. Dieses Fischöl von Arctic Blue hinterlässt keinen unangenehmen Nachgeschmack, wie so einige andere Öl. Stattdessen einen leichten Orangengeschmack. Klasse ich bin begeistert und kann Dir dieses Fischöl sehr empfehlen.

Wie hoch ist der Tagesbedarf an Omega-3-Fettsäuren?

Die EFSA (European Food Safety Authority, Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) gibt als Empfehlung 250 mg pro Tag und Person an. Wer diese Menge nicht durch die Nahrung aufnehmen kann oder möchte, sollte auf flüssiges Fischöl, Fischölkapseln oder Algenöl setzen. Diese Produkte erhältst Du bei Arctic Blue!

Autorin Kristin Ostheer-Suslik Beauty Seele.de

Autor: Kristin Ostheer-Suslik – Hey, ich bin Kristin und das Herz von BeautySeele, diesem Beautyblog. Es macht mir Spaß, schöne Texte und Anleitungen zu schreiben, um Menschen damit Tipps und Bewusstsein für Ihre eigene Schönheit zu geben.

Sei eine der ersten Seelen, wenn ein neuer Beauty-Betrag online geht und abonniere BeautySeele.de – JETZT! –

Schließe dich 643 anderen Abonnenten an

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: