Sind Behandlungen mit Ultraschall im Gesicht gefährlich?

Ultraschall ist eine Technik, die häufig in der Kosmetikindustrie eingesetzt wird. Er wird auch in der Medizin angewendet, beispielsweise bei der Diagnose von Erkrankungen. Ultraschall kann auf verschiedene Arten verwendet werden und hat unterschiedliche Wirkungen auf den Körper. In diesem Artikel werden wir uns mit der Wirkung von Ultraschall auf das Gesicht beschäftigen. Sind Behandlungen mit Ultraschall im Gesicht gefährlich?

Was ist Ultraschall?

Ultraschall ist eine Schallwellentechnik, bei der Schallwellen mit hoher Frequenz erzeugt werden. Diese Schallwellen werden dann auf den Körper gerichtet und können tief in das Gewebe eindringen. Ultraschall kann auf verschiedene Arten angewendet werden, zum Beispiel als Massage oder als Behandlung gegen Falten.

Wie wirkt Ultraschall auf das Gesicht?

Sind Behandlungen mit Ultraschall im Gesicht gefährlich?
Ultraschall Behandlung

Ultraschall wirkt sich positiv auf das Gesicht aus, da es die Durchblutung fördert und die Haut strafft. Er kann auch helfen, Falten zu reduzieren und die Haut zu regenerieren. Die Behandlung ist schmerzfrei und es gibt keine Nebenwirkungen.

Welche Behandlungen gibt es?

Es gibt verschiedene Behandlungen mit Ultraschall, zum Beispiel Gesichtsbehandlungen, Körperbehandlungen oder Haarbehandlungen. Die Behandlungen können unterschiedlich lang sein, je nachdem, welches Ergebnis man erzielen möchte. Einen Artikel über – was Ultraschallbehandlungen kosten, finden sie auch hier im Blog.

Sind Behandlungen mit Ultraschall im Gesicht gefährlich?

Grundsätzlich ist eine Ultraschall-Gesichtsbehandlung nicht gefährlich. Es werden die Wirkstoffe von Cremes & Co. über Schallwellen tiefer in die Haut eingeschleust, wo sie ihre volle Wirkung entfalten und die tieferen Hautschichten mikromassieren können. Dadurch wird das gesamte Hautbild verfeinert, elastischer und fester. Trotz der positiven Wirkungen gibt es einige Anwendungshinweise, die Sie befolgen sollten, um das Risiko optionaler Nebenwirkungen zu minimieren.

Ultraschallgeräte gibt es mit unterschiedlichen Intensitätsstufen. Es gilt: Je niedriger die Frequenz der Schallwellen, desto intensiver die Gesichtsbehandlung. Die meisten Ultraschallgeräte arbeiten mit 1 MHz oder 3 MHz (Megahertz), was bedeutet, dass unsere Haut zwischen 1 und 3 Millionen Mal pro Sekunde vibriert. Aufgrund ihrer Geschwindigkeit können unsere Ohren Vibrationen nicht wahrnehmen. Die 1 MHz Vibration dringt tiefer in unsere Haut ein und wird daher von vielen Kosmetikerinnen und Dermatologen nicht empfohlen.

Sind Behandlungen mit Ultraschall im Gesicht gefährlich?
Skin Skipper

Wir empfehlen ein Gerät mit einer Stärke von 3 MHz, um nicht zu viel Druck auf Ihre Haut auszuüben. Sie können das gleiche Ergebnis erzielen, wenn auch mit einer geringeren Intensität. Alles, was Sie brauchen, ist etwas mehr Geduld und Zeit, aber das Endergebnis ist genauso beeindruckend und strahlend.

Ultraschallgerät

Anwendungstipps

  • Stimmen Sie Ihre Ultraschallbehandlung individuell auf Ihren Hauttyp ab.
  • Verwenden Sie nach Möglichkeit Pflegeprodukte, die keine chemischen Zusätze enthalten.
  • Verwenden Sie hochwertige Ultraschallgeräte und verzichten Sie auf Billigprodukte unbekannter Hersteller.
  • Lesen Sie die Bedienungsanleitung Ihres Geräts sorgfältig durch, um Anweisungen zur richtigen Einrichtung und Wartung zu erhalten.
  • Seien Sie geduldig mit Ultraschall-Gesichtsbehandlungen und führen Sie dies jeden Tag über einen längeren Zeitraum durch.

Wann sind Ultraschall-Gesichtsbehandlungen nicht erlaubt?

Es ist gefährlich, wenn Sie eine Ultraschall-Gesichtsbehandlung bei einem Tumor oder Tumorverdacht anwenden. Auch während der Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten ist von einer Ultraschalltherapie abzuraten, da Ultraschall unsere Körperzellen überreizen kann.

Welche Körperregionen sollten nicht mit Ultraschall behandelt werden?

Eine Ultraschall-Gesichtsbehandlung ist nicht nur bei Tumoren oder anderen ausgewählten Erkrankungen nicht geeignet. Die Ultraschalltherapie sollte auch bei sehr dünner und empfindlicher Haut in Maßen angewendet werden. Daher ist besondere Pflege erforderlich, insbesondere an bestimmten Körperstellen, beispielsweise unter den Augen.

Fazit – Sind Behandlungen mit Ultraschall im Gesicht gefährlich?

Ultraschall-Gesichtsbehandlungen sind weder gefährlich noch gesundheitsschädlich. Befolgen Sie einfach einige Sicherheitstipps und Sie müssen sich keine Sorgen machen. Stöbern Sie noch heute bei Amazon*, um das richtige Ultraschallgerät für Ihre Haut und die richtigen Pflegeprodukte zu finden, damit Sie Ihre Ultraschallbehandlung in nur wenigen Tagen beginnen und von den unglaublichen Ergebnissen profitieren können. Komplimentiert von Freunden und Verwandten fühlt sich Ihre Haut insgesamt wohler an, da sie in kurzer Zeit spürbar mehr Frische und Jugendlichkeit ausstrahlt.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

1 Gedanke zu „Sind Behandlungen mit Ultraschall im Gesicht gefährlich?“

Schreibe einen Kommentar